Aktuelles

Fraktion: Anfrage Vorgärten Geibelstraße

Nach dem Bericht der MZ Bericht "Stadt will Geld für Vorgärten" hat die SPD Weißenfels einen Fragenkatalog zusammengestellt, um die Aufklärung voranzutreiben. Stadtratsmitglied Karsten Lutze wird die Anfrage für die Weißenfelser Sozialdemokraten in der kommenden Stadtratssitzung (28.01.2016) einbringen.   Anfrage, §7 GeschO-WSF Hier: Vorgärten Geibelstraße Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Risch, im Dezember 2015 erhielten die Anwohner […] weiterlesen ...

0

SPD Fraktion lehnt Änderung der Kitagebühren ab 

SPD Fraktion lehnt Änderung der Kitagebühren ab    Die SPD Fraktion im Stadtrat von Weißenfels lehnt die geplante "Änderung der Kostenbeitragssatzung Kitas ab 2016" aus der Sitzungsvorlage 196/2015 mit Beschlussempfehlung für die Stadtratssitzung am 10.12.2015 ab.   Begründung:   Die Beiträge für die Unterbringung der Kinder belasten die Eltern bereits derzeit akut. Eine Beitragserhöhung um teilweise […] weiterlesen ...

0

Wechsel in Fraktion und Stadtrat

Mit Wirkung zum 13.10.15 hat unser Fraktions- und Statdratsmitglied Martin Brückner sein Amt niedergelegt. Martin ist seit kurzem Mitarbeiter der Stadt Weißenfels, um Interessenskollisionen zu vermeiden hat er fortan auf sein Mandat verzichtet. Wir danken Ihm für das Engagement im Stadtrat sowie in der Fraktion und wünschen Ihm für die Zukunft alles Gute!   Nachrücker für Martin […] weiterlesen ...

0

Volkstrauertag

Der Volkstrauertag erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen. Wie jedes Jahr, wurde auch auf dem Friedhof der Stadt Weißenfels an die Opfer gedacht. Zu den Rednern zählte diesmal u.a. Theologe Lothar Tautz, welche die vergangenen aber auch die aktuellen Weltgeschehnisse beleuchtete und dazu aufrief, allen Opfern, egal welcher Herkunft oder Religion, zu […] weiterlesen ...

0

Wir trauern mit Frankreich

Wir, die Sozialdemokraten der Stadt Weißenfels, verurteilen auf Schärfste die Terrorakte in Paris. Wir trauern mit den Opfern und deren Familien und sprechen ihnen unser tiefes Mitgefühl und Beileid aus. Diesen hinterhältigen Angriff auf die Grundwerte der Demokratie werden wir nicht tolerieren. Dabei ist es egal, ob die Mörder religiöse, rassistische oder andere Gründe hatten. […] weiterlesen ...

0