Aktuelles

Ortsverein diskutiert über BIWAQ-Projekt

BIWAQ – also Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – ist ein Projekt, finanziert durch den Europäischen Sozialfond (ESF). Die Stadt Weißenfels hatte sich um das Projekt beworben und seit September 2015 gibt es 4 Mitarbeiter, welche sich darum bemühen, die Innenstadt von Weißenfels wieder attraktiver zu machen.

Dabei spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle: Tourismus, Einzelhandel, Verkehr, Einwohnerzahlen, Kaufkraft, um nur mal ein einige zu nennen. 

Die BIWAQ Mitarbeiter haben sich zuerst einen Überblick über die Lage der Innenstadt verschafft. Es wurde u.a. mit den ansässigen Geschäftsleuten gesprochen. Gerade diese leiden derzeit unter sinkenden Umsätzen, bedingt durch die diversenen Baustellen im Innenstadtbereich. Eigentlich eine tolle Sache, dass es baulich in Weißenfels voran geht aber die Kunden schätzen auch die Bequemlichkeit von kurzen Wegen – derzeit ein Problem für manches Geschäft.

Kern der Frage ist, wie bekommt man – ganz unabhängig von temporären Baumaßnahmen – dauerhaft mehr Menschen in die Innenstadt und vor allem wie kann man eine bessere Identifikation zwischen den Bürgern und Ihrer Innenstadt erreichen?

Als Ideengeber und aufmerksame Zuhörer durften da die Weißenfelser Sozialdemokraten nicht fehlen. Mit vielfältigen Ideen und Fragen haben Sie Projektmitarbeiter Martin Brückner "gelöchert". Eins wurde schnell klar, das Projekt kann nicht in, etwas mehr als 3 Jahren, alle Probleme der Stadt lösen. Demografie und Kaufkraftverlust sind Themen an denen dauerhaft und langfristig  – durch ganz verschiedene Maßnahmen – gearbeitet werden muss.

Dieses Projekt kann aber vor allem die verschiedenen Aktuere im innnerstädtischen Bereich zusammenbringen, neue Impulse geben und die diversen Themenfelder wie Tourismus, Witschaft usw. vernetzen.

Erste Schritte wurden dabei schon erledigt. Stadt und Einzelhändler treffen sich nun regelmäßig, die verschiedenen Gewerbe werden konkret erfasst und gezielt angesprochen. Eine App, um neuen Kundenkreise zu erschließen, sowie das vielfältige Angebot in Weißenfels einfach bekannt zu machen, ist auch schon in Arbeit.

Wir freuen uns über die kommenden Entwicklungen und werden das Projekt gerne weiter begleiten.

Weitere Informationen gibt es unter: http://www.weissenfels.de/de/biwaq-projekt.html