Aktuelles

OSTERMANN UNTERWEGS – zu Gast beim Ortschaftsrat Langendorf

Am Mittwoch den 30.03. habe ich die Gelegenheit genutzt im Rahmen der Ortschaftsratssitzung mit den Ortschaftsräten und den Vereinsvorsitzenden der Langendorfer Vereine ins Gespräch zu kommen. Zwei der dort diskutierten Themen war die unklare Zukunft für die Klosterkirche Langendorf und der Bedarf an einem mietbaren kleinen Saal im Ort, so wie es in anderen Ortschaften über die Dorfgemeinschaftshäuser möglich ist. Die gemeinsame Zeit in dem mir gegebenen Zeitfenster war leider zu kurz, so dass die Diskussion im Anschluss noch mit einigen Vereinsmitgliedern vor den Türen des Feuerwehrgerätehauses fortgesetzt wurde. Meine Anmerkungen und Ideen zur Klosterkirche seien daher im hier Folgenden kurz skizziert: Andernorts wurde der Ausbau und der Erhalt von Kirchengebäuden auch zu anderen Zwecken als kirchlichen durch diverse Förderprogramme ermöglicht. So kann man in den Zeitzer Raum schauen oder aber auch nach Dehlitz (Ortsteil von Lützen) und findet dort sanierte Kirchen die solchen Zwecken dienen, wie dem in Langendorf gewünschten. Letztes Jahr flog ein Projekt zur Wiederherrichtung der Kirchenruine in Pobles als Ausstellungsraum nur deshalb aus dem Förderprogramm ELER, weil man dort eher das eigenwirtschaftliche Interesse der beteiligten Künstler, denn das Allgemeininteresse gesehen hatte. In Langendorf gibt es aber EINES- nicht nur einen Klosterkirchenverein, sondern ein breites gesellschaftliches Interesse an einer Zukunft für die Klosterkirche. Dies gilt es zu unterstützen.